Dias scannen

In Millionen deutscher Haushalte schlummern versteckte Bildschätze auf Urlaubsdias – und niemand sieht sie sich an.
Die Digitalfotografie hat uns daran gewöhnt, mit Fotos spielend leicht am PC arbeiten zu können oder sie über DVD-Player oder Notebook am Fernseher betrachten zu können. Wer schleppt da schon Leinwand und Projektor aus dem Keller um die alten Dias ansehen zu können?

Vielen ist allerding nicht bewusst, dass die Uhr tickt. Oft sind schon nach 30 Jahren deutliche Farbeinbußen sichtbar, natürlich hängt das sehr vom verwendeten Diafilm und der Qualität der Lagerung ab.

Die Lösung ist das Digitalisieren Ihrer Dias.

Die meisten billigen Diascanner aus dem Elektronikmarkt um die Ecke liefern zwar für Amateure manchmal durchaus annehmbare Bildqualität – der Zeitaufwand, den Sie zum Einscannen einer größeren Diasammlung (ab 300 Dias) benötigen ist allerdings immens, da sie jedes Dia einzeln in den Scanner geben müssen.

Ich biete Ihnen die Digitalisierung Ihrer Diasammlung für nur 0,15 Euro inkl. USt. pro Dia an.

Die Digitalisierung erfolgt auf einem Braun SlideScan 4000 mit

  • Infrarotabtastung gegen Staub und Kratzer
  • Mehrfachbelichtung bei unterbelichteten Dias
  • Farbkalibirierung mit IT-8 Target
  • Auflösung bis zu 3600 dpi

Auf Wunsch kann auch eine Nachbearbeitung (auch einzelner Bilder) mit spezieller Retouche-Software vorgenommen werden, um das Maximum an Bildqualität aus Ihren Dias herauszuholen. (1,95 Euro inkl. USt. pro nachbearbeitetem Bild)